Mainz zu Fuß entdecken

Stefanie Jung führt per Buch zu den schönsten Sehenswürdigkeiten

Mainzer Allgemeine Zeitung vom 08.05.2008
 
Von
Bernd Funke

Man kann sich einer der vielen offiziellen Stadtführung anschließen, um Mainz zu erkunden - man kann aber auch ein Büchlein zur Hand nehmen und (so der Titel des 160-seitigen Werks) "Mainz zu Fuß" erwandern und "die schönsten Sehenswürdigkeiten zu Fuß entdecken". Stefanie Jung, Mitarbeiterin dieser Zeitung, hat recherchiert, fotografiert und aufgeschrieben, wo und wie die interessantesten Ausflugsziele der Landeshauptstadt zu erreichen sind. In zehnTouren ermöglicht "Mainz zu Fuß" die Erkundung der Stadt. Für "Messfremde" und Määnzer gleichermaßen gibt es Vieles zu entdecken auf dem Weg zum Dom oder zur Zitadelle, zum Botanischen Garten oder zum römischen Bühnentheater, zu den Chagall-Fenstern in St. Stephan oder in Grünanlagen und Naturarealen wie den Mainzer Sand oder den Weisenauer Steinbruch.
Der Frankfurter Societäts-Verlag hat das handliche Büchlein leserfreundlich aufgearbeitet. Die Tourentipps sind jeweils mit Informationskästchen versehen, die etwa Öffnungszeiten, Eintrittspreise oder Kontaktmöglichkeiten enthalten. Signets weisen zusätzlich auf Straßenbahn- und Busanbindungen hin, drei Luftballons signalisieren "Kinderspaß ist garantiert", Barrierefreiheit wird angezeigt und auch ein Hinweis auf römische Spuren auf den einzelnen Touren fehlt nicht.
Am Samstag, 10. Mai, wird "Mainz zu Fuß" um 10 Uhr im AZ-Kundencenter am Markt offiziell präsentiert. In einer AZ-Serie wird der Wegweiser zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt in Kürze in Auszügen vorgestellt.

Stefanie Jung: "Mainz zu Fuß", Societäts-Verlag, ISBN 978-3-7973-1075-0