Interessant auch für Alteingesessene

Neuer Stadtwanderführer "Mainz zu Fuß" von Stefanie Jung im AZ-Kundencenter präsentiert

Mainze Allgemeine Zeitung vom 13.05.2008
 
Von
Rebecca Wilhelm

Es gibt viele Mäglichkeiten eine Stadt zu erkunden - zu Fuß entdeckt man die meisten Gesichter einer Stadt. Dieser Gedanke liegt dem neu erschienenen Stadtwanderführer "Mainz zu Fuß" von Stefanie Jung zu Grunde. Bei der offiziellen Präsentation am Samstag vor dem AZ-Kundencenter am Markt - mitten im Herzen der Stadt - war schnell das Interesse der Passanten geweckt. "Alle Aspekte unserer liebenswürdigen Stadt finden in diesem Büchlein Erwähnung und werden leicht und anschaulich erklärt", würdigte Kulturdezernent Peter Krawietz (CDU). Nicht nur Gäste kämen auf ihre Kosten, auch für alteingesessene Meenzer gäbe es nicht wenige neue Facetten kennenzulernen.
"Es ist ein Trend geworden, Mainz zu entdecken", erklärte die freie Journalistin, Autorin und AZ-Mitarbeiterin Stefanie Jung, die viel mit ihrer Heimatstadt verbindet. Auf 160 Seiten beschreibt Jung die zehn schönsten Routen durch die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt, ohne die Texte mit zu vielen historischen Details zu belasten. "Mainz zu Fuß" weist den Weg zu Dom, Zitadelle und Drususstein, macht Halt im botanischen Garten, am antiken Theatrum Mogontiacum oder der Kirche St. Stephan. Weitere Routen führen in unverwechselbare Naturräume, die zum Verweilen einladen. Bei einem entspannten Spaziergang können große und kleine Leser die schönsten Winkel kennenlernen und sich von der einzigartigen Atmosphäre des geschichtsträchtigen Mainz verzaubern lassen.
Für Krawietz haftet der Route beginnend auf dem Fischtorplatz mit seinem im Volksmund als "Quellkartoffeln und Hering" titulierten Brunnen "eine kulinarische Note an" und macht neugierig auf mehr. Eine Route namens "Unterwegs in Magenza" lässt das einst blühende jüdische Leben nachempfinden: "Mein Ziel war dabei, alle sichtbaren Elemente zu einem Weg zusammenzufassen und die besondere Atmosphäre darzustellen", sagte Jung und gestand ein: "Diese Route hat mich als Autorin besonders herausgefordert".
Der Leiter des Societäts-Verlag, Dr. Jürgen Kron schätzt an Mainz vor allem die unangestrengte Atmosphäre, die Jungs neuer Stadtführer erleben lasse. "Mainz ist eine sehr alte Stadt, die durch ihr Alter souverän mit neuen Herausforderungen zurecht kommt", erklärte Kron das Faszinierende an der Stadt. Das Engagement, Bücher mit lokalem Bezug zu verlegen, verdiene besonderes Lob, hob Krawietz hervor. Alfred Haenlein griff schnell zu und schickte seiner in Australien verweilenden Familie ein Exemplar, um das Heimweh zu besänftigen: "Das Buch ist mit vielen einzigartigen Fotos und Zusatzinformationen wunderbar gelungen. Jede Seite ist etwas Besonderes", lobte Haenlein.

Stefanie Jung "Mainz zu Fuß - Die schönsten Sehenswürdigkeiten zu Fuß entdecken", Societäts-Verlag, 2008, 160 Seiten, Euro 9,90, ISBN: 978-3-7973-1075-0.